Chlordioxid - TriOS Mess- und Datentechnik

Direkt zum Seiteninhalt
Chlordioxid

Elektrochemischer Sensor zur Messung der Chlordioxidkonzentration.
Der Anwendungsbereich dieser Messzelle erstreckt sich auf fast alle Wasserqualitäten. Sie ist chemikalien- und tensidfest, da sie über ein spezielles Membransystem verfügt. Die Chlordioxidmesszelle ist unempfindlich gegenüber Chlor. Ozon wird mit 25-fach höherer Empfindlichkeit als Chlordioxid gemessen. Die Messzelle ist im pH-Bereich von pH >1 bis zur Stabilitätsgrenze von Chlordioxid im Alkalischen einsetzbar. Einsetzende Ausfällungen, z. B. Kalk, können die Membran blockieren! Der Chlorsensor verfügt über einen Stecker und wird nicht mit festem Kabel ausgeliefert.
Arbeitsweise & Systemaufbau
Messprinzip
Amperometrie
Eingangskenngrößen
Messbereich
0...2 mg/L, 0...20 mg/L
Messgenauigkeit
Messbereich 2 mg/L: bei 0,4 mg/L & 1,6 mg/L < 1%
Messbereich 20 mg/L: bei 1,5 mg/L < 0,1%
Temperaturkompensation
Automatisch, durch integrierten Temperaturfühler
Ansprechzeit
T90: ca. 1 min
Konstruktiver Aufbau

Gehäusematerial
PVC-U, Edelstahl 1.4571
Abmessungen (L x Ø)
205 mm x 25 mm
Gewicht
0,12 kg
Hilfsenergie

Interface
RS-485, Modbus RTU
Stromversorgung
12...24 VDC (± 10 %)
Anschluss
8-pol M12-Stecker
Ausgangskenngröße

Leistungsaufnahme
0,6 W
Leistungsmerkmale

Betreuungsaufwand
≤ 0,5 h/Monat (typisch)
Kalibrier-/Wartungsintervall
Membrankappenwechsel: einmal pro Jahr
Elektrolytwechsel: alle 3 - 6 Monate
Systemkompatibilität
Modbus RTU
Garantie
1 Jahr (EU: 2 Jahre) auf Elektronik; Verschleißteile sind von der Garantie ausgenommen
Installation

Max. Druck
1 bar
Schutzart
IP68
Umgebungsbedingungen

Probentemperatur
+5...+50 °C
Umgebungstemperatur
+5...+55 °C
Lagertemperatur
+5...+35 °C

Zurück zum Seiteninhalt